4 von 5 Runden in Güstrow !

06.09.2012 und unsere Anreise

Pünktlich um 14.45 trafen wir uns auf dem HBF in Hamburg um mit dem IC nach Güstrow zu fahren. Abfahrtzeit war 15.17 Uhr und schon 15 Uhr wurden wir darüber informiert, dass unser Zug eine Verspätung von 35 Minuten haben wird. Innerhalb von 10 Min erhöhte sich die Verspätung auf 55 Min mit potential nach Oben! Somit habe ich die Anreise umorganisiert und wir fuhren mit der Regionalbahn nach Schwerin wo wir geschätzte 3 Min zum Umstieg haben sollten. Leider erarbeitete sich auch diese Bahn eine Verspätung von 7 Min, so dass unser Umstieg gefährdet schien. Hier zeigte sich nun die Bahn ihrer guten Seite. Zum Einen wurde der Zug in Schwerin aufgehalten, zum Anderem durften wir 1. Klasse reisen.

In Güstrow angekommen schnappten wir uns 2 Taxen und wurden in die Sportschule gefahren. Während ich da ausstieg wurde unser Team zum Übernachtungsort (ca 1 km) gefahren...dachte ich. Bei der Schlüsselübergabe wurde mir mitgeteilt, dass wir auch in der Sportschule unsere Zimmer haben werden. Somit musste ich mein Team wieder zurück holen und dabei half mir ein ortskundiger Schachfreund...nur am Übernachtungsort war niemand. Nach Telefonaten mit Thomas gelangten wir dann an einen Ort, der vom Ausrichter niemals geplant war und mit der Adressenangabe an die Taxifahrer auch nichts gemeinsam hatten....wahrscheinlich war es ihr erster Arbeitstag als Taxifahrer und sie waren noch neu in der Stadt :) Ebenfalls in der Sportschule und nur ca 3 Minuten vom Spielort sowie nur wenige Sekunden zur Mensa entfernt, waren auch die Mädchen des Lübecker SV einquartiert.

Nach dem Abendbrot gab es die Betreuerbesprechung und die Auslosung. Unser erster Gegner sollten demnach die Schachpinguine aus Berlin sein.... eine vermeintlich leichte Aufgabe, dachte ich. ABER........