Freundeskreis für das Spitzenschach in Norderstedt

12.10.2012 Quo Vadis Freundeskreis....?

Vorab möchte ich schreiben, dass es aus Sicht des TuRa- SCHACH eine gute Idee ist, einen gemeinsammen Rahmen des Spitzenschachs unserer Stadt zu bilden. Für unseren Verein habe ich somit versucht, seit April dieses Projekt aktiv mit zu unterstützen.

Fast 6 Monate später muss ich jedoch schreiben, dass das Ganze wohl erstmal auf Eis liegt. Einiges was im Dreiergremium besprochen und vereinbart wurde konnte nicht gemeinsam umgesetzt werden und seit August gibt es zudem die Info von Volkmar L., dass er aus gesundheitlichen Gründen seine Idee nicht weiter begleiten kann.

Bedauerlich für mich war bisher, dass es in der vergangenen Zeit zu keinem echten Austausch, im Sinne des Freundeskreises mit dem Vorstand des SK Norderstedt kam. Allerdings gab es von Anfang an auch keine Zweifel daran, dass es dem SK N in erster Linie darum ging unter dem "Schirm" des Freundeskreises Sponsorengelder für die erste Mannschaft zu sammeln. Alles Andere wurde diesem Ziel untergeordnet, was bei der Summe, welche gebraucht wurde/wird auch nicht verwunderlich ist.

Für mich ging es eher darum das Schach unserer Stadt auf vereinsübergreifende Beine zu stellen und dabei die Vorteile beider Vereine und die Schachbegeisterung in Norderstedt zu nutzen. Wahrscheinlich war der Zeitpunkt doch nicht so günstig und die Tatsache, dass beide Vereine ab 2012/13 auf Bundesligaebene spielen war dem Erfolg der Idee eher hinderlich.

Es bleibt somit das Fazit für mich, dass der "Freundeskreis für das Spitzenschach in Norderstedt" vorerst für unseren Verein kein Schwerpunktthema mehr ist..... schaun wir mal was die Zukunft bringt.

23.06.2012

Am vergangenen Donnerstag (21.06.) gab es das 2. Treffen in Sachen Freundeskreis und es wurden weitere Abläufe besprochen. Die Vorstellungen der Umsetzung der Ziele des FKs sind zwar noch etwas leicht auseinander, aber da es um ein gemeinsammes Ziel geht (Schach in Norderstedt) wird man sich im Verlauf wohl weiter annähern können.

Die 2 Monate Pause zwischen den Terminen hatten wohl die Unklarheiten um den Aufstieg des SKN als Grund, da dies nun positiv geklärt ist, sollte es nun zügig in die Planungen gehen können.

Hier ein TV- Mitschnitt vom Treffen bei NOA4

Foto: unser 2. Ligateam

26.04.2012

Heute waren der Initator des Freundeskreises, Volkmar Lücke, Rüdiger Schäfer (SKN) und Eberhard Schabel (TuRa- Schach) bei NOA4- TV und stellten näheres zum neuen Projekt der Schachszene vor.


18.04.2012

Auf Initiative von Volkmar Lücke (SKN- Urgestein und Präsident des Deutschen Blinden Schachverbandes) gibt es zwischen den beiden Schachvereinen unserer Stadt intensive Gespräche, mit dem Ziel einen "Freundeskreis des Norderstedter Schachs" zu gründen. Das Gremium, welches von Persönlichkeiten der Politik, Wirtschaft und des Schachs besetzt werden soll, würde unter Anderem das Ziel verfolgen bei der Suche nach Sponsoren, Organisation von Veranstaltungen, Förderung des Spitzen- und- Jugendschachs und Anderem hilfreich den Vereinen zur Seite zu stehen.

In den letzten Jahren hat sich Norderstedt zu einer Hochburg des regionalen Schachs in unserem Bundesland und darüber hinaus entwickelt. Der Aufstieg des SKN Erwachsenen- Teams in die 1. Bundesliga ist dabei der bisher aktuelleste Beleg dafür. Beide Vereine decken mit ihrer Arbeit alle möglichen Schachfelder erfolgreich ab und konnten dabei bereits schon viele schöne Erfolge feiern.
Ist der SKN im Erwachsenenbereich in der Spitze sehr gut aufgestellt, hat TuRa bei den Frauen/Mädchen, im Jugendbereich und im Schulschach beachtliches geleistet.
Beide Vereine eint dabei das Ziel, längerfristig den erreichten Stand zu behaupten und weiter auszubauen. Der zu schaffende "Freundeskreis" kann bei diesen Plänen eine erfolgversprechende Hilfe darstellen.
Innerhalb des TuRa- Schach wurde bereits über die Dinge gesprochen und wir stehen dem sehr offen gegenüber, sofern es sich um ein langfristig angelegtes Projekt handelt.

In den nächsten Tagen wird es hierzu mehr Infos geben.