DAS war sie also, unsere 15. Spielzeit als TuRa- Schach!

Schaut man auf die vergangenen Monate zurück, so wird einem erst richtig klar, was alles passiert ist. 10 Monate in denen an fast allen Wochenenden irgendwelche Punktspiele oder Turniere waren, an denen Leute und Teams unseres Vereins zumeist mit Erfolg teilgenommen haben.Beginn war wie die Jahre zuvor unsere Jugendreise. 15 Kinder und Jugendliche begaben sich nach Bad Aibling und spielten beim Silberpokal mit. Insbesondere Annika konnte sich am Ende über einen Preis und einen sehr großen DWZ- Zuwachs  freuen. Alle anderen hatten ebenfalls mehr positive Erlebnisse und Ergebnisse und Tim war von der Platzierung her unser Bester

Zurück aus Bayern konnten wir mit Bernhard und Matthias zwei Neulinge bei TuRa- Schach aufnehmen. Am 21.08.2011 begann in Riserby die neue Turniersaison und auf dem Weg dahin dann mein Unfall…mitten in der Vorbereitung des Trainings, der Teamnominierungen und Planung der NDVM. Es waren unsere Eltern, Alexander und die übrigen Vereinsmitglieder, die in der Folge ca 10 Wochen lang die anstehenden Aufgaben übernahmen.

September 2010 gelang es unseren Mädchen erstmals die Norddeutsche Meisterschaft der U 14w zu gewinnen. Via Internet und Handy wurde ich auf dem Laufenden gehalten und konnte mich so über den schönen Erfolg freuen.

Im Oktober begann die Saison für unsere 7 Mannschaften. Die Zielstellungen waren dabei unterschiedlich und natürlich wurde vieles dem Projekt TuRa I- Verbandsligaaufstieg untergeordnet. Für alle anderen Teams ging es um den Klassenerhalt.

Hier die Abschluß Platzierungen unserer Mannschaften

 

1. Erwachsene

Bezirksliga

1. Platz

2. Erwachsene

Kreisklasse

1. Platz

1. Frauen

Regionalliga

4. Platz

2. Frauen

Landesliga

7. Platz

1. Jugend

Landesliga

6. Platz

2. Jugend

Verbandsliga

6. Platz

3. Jugend

Bezirksliga

8. Platz

Hier weitere Details zu unserer Bilanz

Dezember 2010 und unsere 7 Teilnahme (seit 2006 U 14w) an einer DVM der Mädchen. Bereits 2009 konnten wir uns mit dem Team über den VIZE freuen, diesmal wurde es noch ein Platz höher…DEUTSCHER MEISTER! Okay, ich habe schon viel darüber geschrieben und dies auch aus gutem Grund. Für unseren Verein und unser Bundesland war es der erste Teamtitel im Vereinsschach…ein riesen Erfolg!

Das Jahr begann mit dem RAMADA (Ole wird im C- Finale Dritter) Punktspielen und Meisterschaften im Schnellschach (Turniersiege von Jasmin, Annika, Janina, Marcel, Tobias und Inken)

Das Frühjahr war auch die Zeit der LJEM. Mit 3 Titeln und weiteren guten Plätzen gehörten wir mit zu den erfolgreicheren Vereinen unseres Bundeslandes. Zudem gelang es 4 TuRa Talenten die Qualifikation für die DJEM zu erspielen.

Anfang Mai war es dann soweit. Eine weitere historische Leistung für TuRa Schach wurde, im Match unserer Ersten gegen Bargteheide II, mit dem Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht. Nach 4x Platz 3 in der Bezirksliga verlassen wir nun unsere Region Richtung Bundeslandebene.

Auch im 15. TuRa- Schachjahr tummelten sich Spielerinnen und Spieler bei einer Deutschen. Seit 2004 ist dies so und seit 2005 spielen Talente unserer Trainingsgruppen bei der DJEM und den Bundesfinalen im Schulschach.

Bei der diesjährigen Meisterschaft in Oberhof waren Annika, Inken und Jesper mit dabei und konnten für sich gute Ergebnisse erzielen.

Bei den ganzen „Pflichtterminen“ kamen unser Vereinstraining und unser Gemeinschaftssinn nicht zu kurz. TuRa- Schach hat sich auch in der zurückliegenden Spielzeit sehr gut weiter entwickelt und so können wir optimistisch in die Zukunft schauen

Zum Schluß möchte ich Alexander, für sein engagiertes Training und Spiel hervorheben. Weiter möchte ich schreiben, dass Alles was ich in meinem Abschlußbericht geschrieben habe und das was ich nicht aufgezählt habe, nur durch den Einsatzwillen von Euch möglich werden konnte!

In 15 Jahre ist TuRa- Schach von einem kleinen Stadtverein in Norderstedt mit 7 Mitgliedern,  zu einem Verein (123 Mitglieder) gewachsen, über den man Bundesweit spricht und der auf Deutscher Ebene immer erfolgreicher auftritt.