LJEM 2011 Rückblick

Es war unsere 10. Teilnahme an einer LJEM und am Ende konnten sich 9 Kinder über Treppchenplätze freuen.

22 + 3 Kinder konnten von uns motiviert werden in Neumünster bei der LJEM mit zu spielen. Dabei starteten 5 TuRanerInnen in den 3 Meisterklassen.

U 10   

Landesmeister F. Svane (LSV)                Landesmeisterin Inken Köhler (TuRa)

Innerhalb der U 10 wurde die Meisterschaft von 2 Vereinen bestimmt. Neben TuRa hatte der Lübecker SV die meisten TeilnehmerInnen. Für unseren Verein starteten 6 (!) Mädchen und 4 Jungs sowie Valentin für den SV HU.

Bei den Jungs konnte Marcel seine ansteigende Form bestätigen und kämpfte sich erfolgreich zum 3. Platz und dem Stichkampfrecht für die DJEM. Wichtig war dabei, dass er sich nicht von Niederlagen aus der Ruhe bringen lies und auch in den letzten beiden Spielen volle Punkte eroberte.

Eine riesen Überraschung war für uns der Auftritt von Adam. Nach verhaltenem Start eroberte er 6 Punkte von 11 und zeigte dabei sehr gutes Schach. Tobias erzielte ebenfalls 6 "geplante" Punkte, verschenkte jedoch ein noch besseres Ergebnis. Sein Spiel war noch etwas zerfahren und in den nächsten Wochen werden wir im Training hier ansetzen. Beide können noch einige Jahre in der U 10 spielen.

Johannes und Valentin erspielten sich 5,5 Punkte und auch damit haben wir nicht gerechnet. Beide kämpften sehr intensiev am Brett und werden uns auch in den kommenden Monaten viel Freude machen.

Bei den Mädchen war Inken die große Favoritin und diese Tatsache tat ihr und ihrem Spiel nicht so gut. Nur in wenigen Partien konnte sie ihr beachtliches Können zeigen und doch reichte es zum Glück zum Titelgewinn, zu dem wir ihr gratulieren und natürlich freuen wir uns mit ihr darüber.

Eine sehr angenehme Überraschung war die Turnierleistung von Janina. Bis zuletzt hatte sie die Chance Landesmeisterin zu werden und besonders stolz ist sie zurecht über den Erfolg über Inken in der 2. Runde. 6 aus 10 sind zugleich der VIZE- Titel und im nächsten Jahr kann sie nochmal in der U 10 spielen.

Pauline (4,5/ 3. U 8w), Heidi (4,0) und Jonna (4,0) hatten viel Spaß beim Schach. Alle Drei gingen in ihre Spiele mit der festen Absicht zu gewinnen und zeigten dabei schon einige Glanzpunkte des Schachs. Mira staunte nicht schlecht als sie innerhalb der U 8w- Wertung während der Siegerehrung auf die Bühne gerufen wurde. Während des Turniers zeigte sie unheimliche Kämpferqualitäten, die ich ihr so garnicht so zugetraut hätte. 

U 12

Landesmeister Kevin Kolloli (LSV)               Landesmeisterin  Anna Zech (LSV) und Lisa Ruiz (Eckernförde)

Mit 2 Jungs war TuRa in diesem Jahr nicht so zahlreich vertreten wie die Jahre zuvor. Bei den Mädchen spielten noch Luisa (Burg) und Lisa (Eckernförde) mit die bereits bzw Neu bei TuRa spielen (GS)

Vor der LJEM konnten wir nicht einschätzen, zu welcher Leistung Erik im stande ist. Nach der LJEM können wir schreiben, dass Erik ein super Turnier gespielt hat und nur knapp am Stichkampsrecht für die DJEM vorbei geschrammt ist. Für Erik sollte sein Auftritt Motivation sein weiter positiv in seine Schachzukunft zu schauen.

Jasper spielte ein ordentliches Turnier und mit 5,5 aus 11 kann er sehr zufrieden sein. Eventuell wäre noch ein Punkt mehr möglich gewesen, aber das ist rein spekulativ und man weiss es nicht genau ob es so gekommen wäre.

Mädchenklasse U 14 - 18

Siegerin Emily Rosmait (LSV)

Mit Jana und Anna-Lena hatten wir 2 Spielerinnen im Turnierfeld, die mit zu den Favorittinnen gezählt werden mussten. Nach starkem Beginn gab es leider bei Beiden einen "Einbruch" und am Ende wurde Anna-Lena Dritte und Jana Vierte. Aus meiner Sicht war bisschen mehr drinn, aber seis drumm...gekämpft haben Beide in den meisten Partien.

U 14 Meister + Vormeister

Landesmeister  benedikt Krause (Bargteheide)     Landesmeisterin  Jasmin Zimmermann (TuRa)

2010 waren wir mit 5 Leuten in dieser Meisterklasse und alle 5 blieben unter ihren Möglichkeiten. In diesem Jahr ragt vor allem das Ergebnis und die Spielanlage von Jasmin heraus. Mit 5 aus 9 erzielte sie ein sehr gutes Ergebnis und wurde verdient als Landesmeisterin gekührt.

Maxi spielte an seinen Möglichkeiten vorbei und steht am Ende mit 2 aus 9 auf Platz 9. Eindeutig unter Wert und auch die Tatsache, dass er nicht ein Spiel gewinnen konnte zeigte auf, dass er dieses Jahr sehr unglücklich spielte.

Hendrik spielte innerhalb der U 14 VM ein sehr gutes Turnier und belohnt sich mit 5,5 aus 9. Für ihn ein gutes Vorbereitungsturnier auf die WK III- Meisterschaft.

U 16 Meister + Vormeister

Landesmeister Emil Powerski (ESC)           Landesmeisterin  Annika Polert (TuRa)

Annika spielte 8 starke Runden und vergab in einer Runde einen Sieg. Für sie sind 5,5 aus 9 und zum Titel noch Platz 3 der MKL ein riesen Ergebnis, mit dem wir nicht gerechnet hatten. Im Spiel gegen Emil P. stand sie zudem richtig gut und vergab ein besseres Ergebnis durch einen kleinen Fehler.

Tim war der große Kämpfer, was sich darin zeigte, dass er in 3 Partien in Zeitnot kam. Am Ende erspielte er sich 2 aus 9 was wenig klingt, aber sieht man die Partien, hat er gezeigt, dass er mehr kann und in der Lage ist, die Favoriten zu ärgern.

Moritz und Paul spielten erstmals in der U 16 und spielten für ihren Leistungsstand entsprechnd auf. Eventuell wäre bei Beiden noch ein besseres Ergebnis möglich gewesen. Dies haben sie sich wohl für 2012 aufgehoben.

U 18 Meister

Landesmeister  Joschka Marx  (Segeberg)            Landesmeisterin Cynthia Falke (ESC)

Vor der LJEM hatten wir die Hoffnung, dass Ole bei seiner letzten LJEM nochmal groß aufspielt. Allerdings gelang ihm dies nur ganz selten und so findet er sich mit 3,5 aus 9 im Mittelfeld wieder. Insgesamt war der Verlauf der U 18- Konkurrenz überwiegend ANTI- Werbung für das Jugendschach unseres Bundeslandes. Grund hierfür sind die große Anzahl von REMIS- Ausgängen nach nur wenigen Zügen, ohne Kampfgeist. Ausnehmen möchte ich hier den Landesmeister, Cynthia, auch Anton und Ole. Mirko aus Segeberg schaffte es sogar 9 Remise aus 9 Partien zu "erspielen", was nicht gerade für vorhandenen Siegeswillen spricht und ihkm den zweifelhaften Titel eines "Remisekönigs" einbrachte.

FAZIT:

Nach der durchwachsenen LJEM 2010 hat sich unser Verein und somit unsere Talente wieder gefangen und sind zurück in die Erfolgsspur gelangt.

Optimistisch stimmt uns der Auftritt unserer großen Mädchen und unserer U- 10 Talente. Auch die Tatsache, dass immer mehr Kleine die Lust verspüren bei einer LJEM auf Punktejagd zu gehen macht uns froh.

Somit freuen wir uns auf 2012 und hoffen auf ein ähnlich schönes Ergebnis wie 2011.