Seit 10 Jahren sind wir in Neumünster dabei!

Man glaubt es kaum und doch ist es so, dass unser erster Auftritt 2002 schon 10 Jahre her ist. Ich erinnere mich noch ganz gut an unsere unsicheren ersten Schritte, bei der damaligen LJEM, unter den damals so erfolgreichen Vereinen wie Meerbauer Kiel, Lübecker SV, Phönix Ratzeburg und dem SK Norderstedt (um nur einige zu nennen).
Unser Quartett Ole W, Jonas H., Sebastian H. und Jennifer S. spielte innerhalb der U 10 und mit Platz 8 für Ole gelang eine Top- Ten Platzierung. Als Trainer und Betreuer hatte ich einen sehr ruhigen Aufenthalt in Neumünster und so schaute ich mir an, wie andere Betreuer und Trainer ihre Schützlinge vorbereiteten, lernte einige von ihnen kennen und tröstete unsere 4.

2011 wird dies etwas anders sein. Zum Einen werden 22 Kinder und Jugendlich aus unserem Verein teilnehmen und zum Anderem gehört TuRa Schach zu den Vereinen die im Jugendschach unseres Bundeslandes mit den Ton angeben.
Was jedoch so ist wie 2002, ist die Tatsache, dass auch diesmal Kinder von uns zum ersten Mal dabei sind und sicher auch getröstet werden müssen.

U 10
In der U 10 gibt es einen Favoriten (Frederik Svanne) und eine Favoritin (Inken Köhler) die am Ende wohl auch die Titel erobern werden. Bei den Jungs gibt es dann eine ganze Reihe von Spielern, die gute Chancen auf einen Medallienrang haben. Mit dazu gehört auch Marcel, der sich in den letzten Monaten enorm verbessert hat.
Tobias kann einen Platz unter den besten Zehn erreichen, Adam, Johannes und Valentin werden einige Punkte erobern.

Bei den Mädchen gibt es hinter Inken, mit Janina und Heidi, noch 2 TuRa Mädchen, die sich eine Medallie erobern können. Beide sind in ihrer Partieanlage stärker geworden und haben Lust auf Siege. Pauline, Jonna und Mira werden erste Turniererfahrungen sammeln und können durchaus auch Überraschungen schaffen.

U 12
Diese Altersklasse wird mit Sicherheit vom Lübecker SV dominiert. Für unseren besten U 12er, Erik, sollte dennoch eine Platzierung unter den besten 10 möglich sein. Jesper wird einigen das Fürchten lehren und im Mittelfeld das Turnier beenden können.
Bei den Mädchen gibt es mit Luisa und Lisa (beide ab Juli 2011 per Zweitspielberechtigung bei TuRa), Anna Z. sowie unserer diesjährigen Gastspielerin Anna-Blume (LSV) 3 Spielerinnen, die sich um den Titel "streiten" werden.

U 14
Maxi und Jasmin werden TuRa in der Meisterklasse vertreten. Beide werden es dabei nicht leicht haben sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Jasmin hat dabei das Ziel mindestens 2,5 Punkte zu erobern um Landesmeisterin zu werden und die DJEM zu erreichen.
Maxi muss sich unheimlich steigern und an Sicherheit gewinnen um die angestrebeten 50 % zu schaffen.
In der U 14w (Extra- Turnier) spielen Jana und Anna-Lena mit und beide Mädchen haben die Möglichkeit sich im Vorderfeld zu platzieren. Innerhalb der U 14 Vormeister wird sich Hendrik durchkämpfen, als Vorbereitung auf das WK III Bundesfinale.

U 16
Tim und Annika spielen im Meisterturnier und auch hier haben beide TuRa- Talente kein leichtes Turnier vor sich.
Annika oder/und Inga ... so stellt sich die Frage nach der Qualifikantin für die DJEM. Natürlich wäre es schön wenn beide Mädchen bei der Endrunde dabei wären, allerdings hat die SJSH nur einen Startplatz.
Tim geht als Aussenseiter in die U 16 und kann nur gewinnen.

U 18
Seinen letzten LJEM- Start erlebt Ole in diesem Jahr und nicht nur von mir wird er diesmal mit zu den Favoriten der U 18 gezählt.
Wie die Jahre zuvor sind Joschka, Julian und Mirko (alle Segeberg) die härtesten Konkurrenten.
Bei den Mädchen ist TuRa bei der U 18 nicht dabei und so drücken wir unserer gastspielerin Cynthia ganz fest die Daumen.

U 25
In dieser Altersklasse sind wir nicht vertreten.

SJSH
Wie jedes Jahr finden am 2. Tag der LJEM die Vorstandswahlen statt. Auch in diesmal wird sich Eberhard als Referent für Mädchenschach der Wahl stellen.
Für den Posten des 1. Vorsitzenden der SJSH kandidiert erneut Malte. Auch die anderen bisherigen Vorständler würden sich gern wieder wählen lassen wollen, bis auf den 2. Vorsitzenden. Hier versucht Dennis das Wahlvolk zu überzeugen um gewählt zu werden. Rudi hatte bisher diesen Posten und diesen gut ausfüllen.

Es liegen also aufregende und interessante Tage vor uns und von hier aus möchten wir allen LJEM- TeilnehmernInnen eine gute Zeit wünschen.