Ausschreibung

1.      TuRa SCHACH- CELLAGON- CUP 2017

25.05. bis 28.05.2017

Wir schreiben folgende Turniere aus:
A 7 Runden ab ELO/DWZ 2100 (+ Empfehlung)
B 7-Rundenturnier ab ELO/DWZ 1800 bis 2099
C 7-Rundenturnier, CH- System, bis ELO/DWZ 1799

Modus 7-Rundenturnier: Vor dem Turnier werden zwei ELO/DWZ-Ranglisten gebildet (DJEM- TN und „Prüfsteine“). In der Gruppe A spielen der 1.-4. der 2 Ranglisten, in der Gruppe B der 5.-8. Jede Gruppe spielt ein einfaches Rundenturnier. Die Startnummern werden direkt vor Turnierbeginn ausgelost. Die 3. Gruppe wird nach Schweizer- System 7 Runden spielen. Die ELO/DWZ- Rangliste vor Beginn ist zugleich die Startrangliste.
Die Turniere sollen der Vorbereitung auf die Deutsche- Jugend- Einzelmeisterschaft dienen und werden daher nicht als „offene“ Turniere ausgeschrieben.


Bedenkzeit: 90 Minuten für 40 Züge, anschließend 15 Minuten für den Rest der Partie und 30 Sekunden je Zug
Karenzzeit: 30 Minuten

DWZ-Auswertung: Das Turnier soll DWZ ausgewertet werden.


Start- und Reuegeld: Das Startgeld beträgt 30 Euro und wird bei Turnierbeginn bar gezahlt.
Preise: Siegerpokale sowie Taschengeld (1. 150 €, 2. 100 €, 3. 50 €)
Spielort:
Gymnasium Coppernicus, Am Konrad Adenauer Platz/Coppernicusstrasse 1

Vor Ort wird ein Imbiss organisiert.

  Zeitplan:

 

 

Registrierung (persönlich)

Donnerstag, 25.05. bis 9.45 Uhr

 

Donnerstag, 25.05.2017

1. Runde 10.30 Uhr

2. Runde  16 Uhr

Freitag, 26.05.2017

3. Runde 10 Uhr

4. Runde  16 Uhr

Samstag, 27.05.2017

5. Runde 10 Uhr

6. Runde  16 Uhr

Sonntag, 28.05.2017

7. Runde 09 Uhr

Siegerehrung ca 14.30 Uhr

Schiedsrichter:

Anmeldung/ Information: Eberhard Schabel ag.schabel@web.de

WEB: www.tura-jugendschach.de


Information des Deutschen Schachbundes (DSB) — gültig ab 01.01.2014

Der Spieler erklärt mit der Anmeldung, dass er mit der Verwertung der aus Anlass des Turniers erhobenen Daten und Turnierergebnissen für die Ermittlung der DWZ und d. FIDE- Rating durch die hierfür zuständigen Stellen einverstanden ist sowie Fotos, Turnierdaten, Spielberichte veröffentlicht werden. Dies bezieht sich nicht auf die gespielten Partien.
Mit der Anmeldung zum Turnier erkennen die Teilnehmer die Satzung des Deutschen Schachbundes e.V. (DSB) als für sich verbindlich an. Zu den in der Satzung des DSB bestimmten Grundsätzen zählen die Förderung des fairen Schachsports und somit auch die Bekämpfung der unmittelbaren und mittelbaren Verwendung unzulässiger technischer Hilfsmittel. Für den Fall eines Verstoßes unterwerfen sich die Teilnehmer der Sanktionsgewalt des DSB, insbesondere den in §§ 55 bis 61 der Satzung des DSB bestimmten Maßnahmen, und der Verbandsgerichtsbarkeit des DSB.