Sie wollen nur spielen !

Ein Mädchenschachteam innerhalb der 2. Frauen- Bundesliga

Unsere Spielerinnen sind zwischen 11 und 19 Jahre (Altersdurchschnitt 15 Jahre), als sie, als Team, ihre 2. Spielzeit innerhalb der 2. FBL- West in Angriff genommen hatten. Eine Spielzeit zuvor starteten sie bereits in der zweithöchsten Frauenliga und wurden mit 4:12 Teampunkten Siebte. Eigentlich der Abstieg zurück in die Regionalliga, aber mittels Freiplatz erhielt das Mädchenteam des TuRa Harksheide Norderstedt eine zweite Chance sich zu beweisen.

Die ersten beiden Runden wurden beim Erstligaabsteiger aus Wattenscheid ausgetragen. Mit den Gastgeberinnen und Mülheim II gab es 2 spannende, aber auch erfolglose Wettkämpfe. In der 3. Runde gab es das Match gegen unsere Reisepartnerinnen vom Doppelbauer Kiel, zugleich auch Ligamitfavorit und es gab eine deftige 0:6 Niederlage. Platz 8 nach 3 Runden war alles andere als schön und doch blieb das Team, blieben die Mädchen optimistisch, dass sie das noch schaffen werden. Immerhin standen noch 4 Runden aus und die noch kommenden Gegnerinnen waren eher auf Augenhöhe.

Im Februar gab es unser Heimwochenende, was durch die Mädchen, ihren Eltern und dem TuRa SCHACH vorbereitet und durchgeführt wurde. Neben den guten Bedingungen und dem großen Zuschauer- und- Medieninteresse gab es auch die Wende. Beide Wettkämpfe gegen den SV Heiden und Turm Krefeld konnten klar gewonnen werden, ohne eine Partie zu verlieren und unser Team fand sich nach 5 Runden auf einem Nichtabstiegsplatz wieder. Aus den 99,8 % Abstiegswahrscheinlichkeit des Ligaorakels wurden 75 % Wahrscheinlichkeit auf Platz 6.

Am vergangenen Wochenende fand das das Finale der Weststaffel der 2. FBL in Delmenhorst statt und obwohl noch einiges auf dem Spiel stand, gingen unsere jungen Mädchen sehr konzentriert und mit Freude an die Bretter. Ergebnis war  ein Sieg gegen die Gastgeberinnen, ein Remis gegen den SK Steinfurt und als Endplatzierung ein 4. Platz in der Tabelle.

Unsere netten Reisepartnerinnen aus Kiel gewannen beide Spiele und sicherten sich so das Aufstiegsrecht in die 1. Frauen- Bundesliga.. Glückwunsch hierzu von uns.

In unserem Team sind ausnahmslos Spielerinnen aus dem Jugendbereich. Deutschlandweit bekannt sind dabei unsere Gastspielerin Luise Diederichs (16 Jahre) aus Niedersachsen, unsere weitere Gastspielerin Nathalie Wächter (13 Jahre) aus Sachsen-Anhalt und unser Eigengewächs Inken Köhler (12 Jahre). Alle Anderen sind innerhalb des Jugendbereiches eher durchschnittliche Spielerinnen, aber als Team sehr stark, was sie bei den vergangenen Deutschen Vereinsmeisterschaften schon öfters nachweisen konnten. Ein U 14w Titel, eine Vizemeisterschaft U 14w und 2x Bronze (U 14w+U 20w) wurden seit 2009 erobert und auch für die noch ausstehende DVM U 14w- Fortsetzung des Jahres 2013 rechnen sich die Mädchen eine obere Platzierung aus.

Stellt sich die Frage wie wir dieses Team finanzieren.

Unsere Spielerinnen wollen Schach spielen und sich dabei weiter entwickeln. Von ihnen wird jedes Match in der Frauenliga als willkommene Trainingseinheit für die verschiedenen Jugendmeisterschaften angesehen. In der zurückliegenden Saison kam so unser Team mit einem zusätzlichen Etat von ca 2000 € aus. Diese Gelder wurden für An- und- Abreise, Übernachtung/VP und für einen Trainer vor Ort aufgewendet. Bezahlt wurden die Ausgaben von unserem Verein, der dem Projekt Mädchenschach sehr positiv gegenüber steht.

Das Projekt mit jungen Spielerinnen innerhalb der Frauenligen Fuß zu fassen läuft bei TuRa Harksheide seit 2007 und seit dieser Zeit ist es gelungen ohne großen finanziellen Aufwand von der Landesliga bis zur 2. FBL empor zu klettern. In der kommenden Spielzeit heißt es das Erreichte zu stabilisieren und den nächsten Schritt anzugehen. Natürlich ohne den Charakter des Teams zu verändern, denn unsere Mädchen wollen Schach spielen und das möglichst viel.

Infos zu Uns auf www.tura-jugendschach.de