Medienecho auf unsere Ehrungen

Wenn ein Verein die Auszeichnung als TOP Schachverein bekommt, dann ist dies auch eine Wertschätzung des geleisteten Engagement innerhalb des Schachverbandes. Somit ist es aus unserer Sicht durchaus legitim, dass diese Ehrungen auch in den Medien gewürdigt wird. Am 25.06. waren Vertreter dieser Zunft vor Ort und für die, die nicht dabei sein konnten, gab es am 26.06.2016 einen ausführlichen Bericht mit Fotos. Einige haben diese Infos übernommen und online gesetzt.:

WEB Schach Ticker

WEB Deutscher Schachbund

WEB TuRa Gesamtverein

WEB SJSH

WEB DSJ


Quelle: TV Sender "noa4" Bericht vom 28.06.2016

......................................................

29.06.2016 Heimatspiegel

Norderstedt (meg) Es war bislang die erfolgreichste Saison in der 20-jährigen Geschichte der Schachabteilung von TuRa Harksheide. Die Frauen- sowie die 1. Jugendmannschaft sind in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Außerdem belegte TuRa I in der Verbandsliga den vierten Platz. Hinzu kommen noch ein deutscher Meistertitel in der weiblichen U20 sowie eine Vizemeisterschaft in der U14.
Grund genug für den Deutschen Schachbund, der Abteilung   zwei Qualitätssiegel zu überreichen.  Und zwar für  hervorragende Leistungen im Kinder- und Jugendschach sowie im Mädchen- und Frauenschach. Das Siegel ist ein Markenzeichen und dokumentiert den höchsten Qualitätsstandard. TuRa darf sich ab sofort „Deutscher TOP-Schachverein“  nennen. Das Siegel wird für drei Jahre  verliehen.
Christian Zickelbein vom Hamburger Schachklub überreichte TuRa-Abteilungsleiter Eberhard Schabel die Zertifikate: „TuRa ist nun ein TOP-Schachverein in Deutschland. Besonders erfreulich ist, dass 47 Prozent der Schachmitglieder bei TuRa weiblich sind.“ Mit Jens Kressin und Sven Wojtkowiak waren zwei Vorstandsmitglieder bei der Ehrung anwesend. „Mein großer Dank geht  an Eberhard Schabel. Ohne sein Engagement in den letzten 20 Jahren wäre die Schachabteilung nicht das was sie heute ist“, hob Jens Kressin hervor, dass diese Siegel erst seit 2000 verliehen werden und TuRa 2011 schon einmal den Zuschlag erhielt.
Für die 1. Frauen beginnt die Saison in der 1. Bundesliga am 22./23. Oktober mit zwei Heimwettkämpfen gegen  Schwäbisch Hall und die Schachfreunde Deizisau. Für das Unternehmen 1. Bundesliga haben die TuRa-Damen eine Crowdfunding-Aktion gestartet. 2 000 Euro sind das Ziel. 1 000 Euro wurden bislang von zwölf Unterstützern gespendet. Mit dem Geld sollen vor allem die Auswärtsfahrten finanziert werden. Gerechnet wird in der 1. Liga mit einem Gesamtetat von 14 000 Euro.
„Natürlich werden wir als Hauptverein das Team auch unterstützen. Mit welchen Beträgen das kann ich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht sagen. Wir müssen uns mal mit Eberhard zusammensetzen“, kündigt Jens Kressin aber auf jeden Fall Hilfe seitens des Hauptvereins an. Vom Deutschen Schachbund gab es neben den Urkunden auch noch Bildungsgutscheine für drei Personen für die Teilnahme an einem Lehrgang der DSJ-Akademie sowie fünf Turniergutscheine für die offenen Deutschen Meisterschaften der U 25.

...............................................................
29.06.2016 Norderstedter Zeitung

Schach TuRa Harksheide ist nun offiziell ein "Top-Schachverein"

Von Anne Pamperin

Die Jubiläums-Schachpartien beim TuRa Harksheide laufen, und Spartenleiter Eberhard Schabel präsentiert die Auszeichnungen des Schachbundes


Foto: T. Maibom

Harksheider Denksportler erhalten Auszeichnung des DSB. Die Ehrung wird anlässlich des 20-jährigen Jubiläums mit einem Turnier verbunden

Norderstedt.  Die Ehrung ist verdient: Der Deutsche Schachbund hat TuRa Harksheide für dessen vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit und für die besonders erfolgreiche Förderung des Mädchen- und Frauenschachs zum zweiten Mal nach 2011 mit dem Siegel "TOP-Schachverein" ausgezeichnet.

Zu den Erfolgen der Sparte, die im April ihr 20-jähriges Bestehen feierte, gehören in diesem Jahr unter anderem der Aufstieg des Frauenteams und der Jugendmannschaft in die Bundesliga. Zudem haben sich mit Nathalie Wächter, Inken Köhler (beide U16) und Daniel Kopylov (U14) drei Mitglieder des größten Norderstedter Sportvereins für die Jugend Europa­-Meisterschaften im August in Prag qualifiziert.

Schach-Urgestein Christian Zickelbein, Vorsitzender des Hamburger SK und Träger des Bundesverdienstkreuzes, überreichte Spartenleiter Eberhard Schabel die Urkunden im Namen des Deutschen Schachbundes, der aus Termingründen keinen Vertreter nach Norderstedt schicken konnte. Der 79-Jährige übermittelte Grüße von Melanie Lubbe, der Großmeisterin und Referentin der Deutschen Schachjugend für Mädchenschach.

Die Ehrung in der Gemeinschaftsschule Harksheide fand bei einer Turnierveranstaltung statt, die TuRa als Rahmen gewählt hatte. Im Hauptturnier setzte sich der frühere TuRaner und jetzige Vorsitzende der Landes-Schachjugend, Julian Schwarzat, knapp gegen TuRas Daniel Kopylov durch. Beste Spielerin wurde die Harksheiderin Emily Rosmait. Wer mehr über TuRas Schachtalente wissen will oder die Bundesligateams finanziell unterstützen möchte, findet alle wichtigen Informationen im Internet.

www.tura-jugendschach.de