Juli bis Dezember 2015

Jahresrückblick 2015 Teil 2

War das erste Halbjahr davon geprägt unseren Trainingsbetrieb wieder auf Kurs zu bringen, was uns auch ganz gut gelang, stand das 2. HJ im Zeichen von Qualifikationen und dem Saisonbeginn.

Leider ergab es sich, dass einige SpielerInnen unseren Verein verliesen, so heuerte Henrik, unser erster Deutscher Einzelmeister (Amateurmeisterschaft Gruppe C) bei den SF Burg/Ditthm. an.

Der Sommer war diesmal frei von Turnierbesuchen, mit zwei Ausnahmen (Lüneburg und St Pauli). Ab August wurde dann die 20. Spielzeit geplant, die Kader unserer Teams nominiert und gemeldet und wir fuhren nach Berlin zu einem Team- Turnier für Mädchen und Frauen.

Im September fuhren 3 Quartetts zu den Norddeutschen Meisterschaften. Leider musste ein Spieler der U 14 einen Tag vor der Abreise wegen Krankheit passen und so waren die Aussichten für unsere Kleinen (U 12) von Anfang an sehr gering, da wir einen Spieler in das U 14 Team hoch melden mussten. Ebenfalls nicht mit dem stärksten Team fuhr unsere U 14w nach Burg Stargard um unter die besten Fünf zu kommen. Leider klappte dies nicht und unsere Mädchen verpassten mit Platz 6 die direkte Qualifikation. Später wurde dann auch der Freiplatz abgelehnt. Bei der DVM dabei sein würde aber unsere U 14, die knapp den 5. Platz erobern konnte.

Mitte und Ende September begannen die Punktspiele und insbesondere unsere jungen Damen konnten mit 2 Siegen einen guten Start hinlegen. TuRa I gewann auch und unsere Jugend musste arg Ersatzgeschwächt ein 3:3 gegen Raisdorf hinnehmen.

Während wir also doch ganz gut gestartet waren mit unseren Teams, liefen auch unsere Kinderturniere an. Im Schnitt kamen zu den Turnieren, die uns bei der Sichtung neuer Talente helfen soll, ca 20 Mädchen und Jungs und einige sind nun in unseren Trainingsgruppen.

10 Tage im Herbst verbrachten 3 Spielerinnen und ich in Berlin um am Lichterader Herbst teilzunehmen. Inken konnte dabei den Damen- Preis gewinnen.

Der November stand im Zeichen der Vorbereitung auf die DVMs für unsere U 20w, 14 und 10. Weiter wurde natürlich auch für die Ligaspiele trainiert. Bereits im August haben wir hierfür ein neues Schwerpunkttraining samstags eingeführt. Im Dezember spielten dann unsere Mädels in Potsdam die 2. Doppelrunde und blieben trotz 3 Ersatzspielerinnen erneut sehr erfolgreich auf. Auch unsere Jugend und unser erster Achter konnten gute Ergebnisse erzielen und überwintern auf sicheren Plätzen, wobei TuRa Jugend die Tabellenführung übernommen hat.

War der Jahresverlauf bisher schon sehr angenehm, so wurde bei den DVMs noch zwei Superergebnisse draufgesetzt.

Bei der DVM U 20w konnte unser Team Deutscher Meister werden. Unsere U 14 eroberte die Deutsche Vize- Meisterschaft und komplettierte einen super Start unserer Teams.

Bleibt mir noch die Erwähnung, dass auch im 2. Halbjahr noch weitere schöne Turnierergebnisse erzielt werden, die ihr auf unserer WEB unter Bilanz einsehen konntet.

Für unseren Vorstand möchte ich mich bei Euch für ein schönes und erneut auch erfolgreiches 2015 bedanken.