2001 im TuRa Heim...

... und es deuteten sich spektakuläre Zugänge an. Neben Spielern die zBsp mit bei unserer Gründung dabei waren, kamen auch zwischenzeitlich deaktivierte TuRaner wieder in das TuRa Heim um Schach zu spielen. Mit einher ging auch das Comeback des "Überspringers", in dem man dann auch schon mal lesen konnte, wie es nun wieder aufwärts gehen wird bei TuRa. Oberstes Ziel war natürlich die Rückkehr in die Bezirksliga, doch man hatte auch starke zu erwartende Konkurrenz ausgemacht, die es galt zu bezwingen.

Am 07.10.2001 ging es los und gegen den SF Segeberg II konnte gleich mal gewonnen werden. Interessant dabei der Punktgewinn von Kristin gegen Christopher Simon ;).

Harksheide 1

 

-

½

Segeberg 2

 

Danker, Frank

1916

1

:

0

Roggon, Jacob

1511

Kühnemund, Jörn

1906

1

:

0

Piekacz, Rudolf

1551

Meinhardt, Alfred

1895

½

:

½

Fischer, Thorsten

1567

Ahrens, Timo

1816

1

:

0

Timm, Kai

1501

Köhn, Olaf

1482

+

:

-

Reinke, Martin

1306

Schabel, Kristin

 

1

:

0

Simon, Christopher

1447

Rapke, Jürgen

1541

1

:

0

Singer, Kurt

1571

Bahr, Detlef

1378

+

:

-

Coler, Hannes von

 

Leider zeigte jedoch der weitere Saisonverlauf, dass es auch diesmal wieder nix werden würde mit dem Aufstieg. Am Ende waren der SKN IV und Barsbüttel an der Spitze und spielten den Neubezirksligisten aus. TuRa SCHACH wurde Dritter.

Unabhängig von diesem bedauerlichen Saisonverlauf stellte sich TuRa weiter in der Basis breiter auf. Zudem wurde das Vereinsleben mit einer Vereinsmeisterschaft und dem monatlichen Blitzturnieren wieder etwas angekurbelt. Also sowas wie Aufbruchstimmung war somit schon zu spüren.