Das Jahr 2010 im Schnelldurchgang

Hallo TuRa- Schach!

Das Jahr 2010 ist Geschichte und zurückblickend war es erneut ein überwiegend sehr schöner Zeitraum für TuRa- Schach!

Insbesondere in der Zeit, wo es darauf ankam eine schwierige Situation zu überstehen (mein Unfall 21.08.10), zeigte es sich, dass unsere TuRa- Schach Gemeinde sehr eng zusammen hält und auch diese problematische Situation überstanden hat, getreu dem Motto
"was uns nicht umhaut, macht uns stark"!

Im Jahr 2010 fanden, wie die Jahre zuvor, viele Kinder den Weg in unsere Vereinsräume um Schach intensiever zu lernen. Unter ihnen zum Beispiel Joanna, Leandro, Paul, sowie Marcel, Tobias und Leon vom SV Rhen, Bernhard und Matthias (Kaltenkirchen) und viele Kinder aus den Grundschulen unserer Stadt.
TuRa- Schach hält seit Jahren einen Mitgliederstand von ca 120 und im Jugendbereich von ca 90. Damit sind wir in Schleswig-Holstein der zweitgrößte Verein und im Jugendbereich der Mitgliederstärkste.
Basis für diesen positiven Stand sind unsere Trainingsangebote, die sich nach den Wünschen unserer SpielerInnen orientieren, und unsere sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit WABFIS- Schachschule. Insbesondere diese Kooperation unterstützt uns bei unserem Ziel Schach für Kinder auch als Sport anzubieten.

TuRa- Schach war auch in diesem Jahr sehr aktiv.
So halfen wir mit bei der Organisation von 3 WEs für Mädchen auf dem Reiterhof, führten den 1. "Alster- Nord Jugendcup" durch, anhmen mit Kindern an verschiedenen Jugendturnieren in SH und HH erfolgreich teil und spielten 2009/10 mit 6 Mannschaften und ab 2010/11 mit 7 Teams innerhalb der verschiedenen Ligen.

Höhepunkt war im Sommer unsere Reise zu unseren Freunden nach Bad Aibling. Unsere Gruppe von 15 Leuten nahm am dortigen "Silberpokal- Turnier" teil und konnten sich sehr viele schöne Dinge in Oberbayern anschaun.

Sportlich gesehen konnten wir uns nicht alle Wünsche erfüllen.
Gern wären wir mit unserer Ersten in die Verbandsliga aufgestiegen. Leider klappte dies nicht ganz und so haben wir im Oktober 2010 einen neuen Versuch gestartet.
Liebend gern hätten wir auch bei der LJEM etwas erfolgreicher abgeschnitten, aber auch zu dieser Zeit lief nicht alles nach Wunsch und 2011 werden die Figuren neu aufgestellt.
Sehr schön war der Ligaerhalt unserer Mädchen innerhalb der Frauen- Regionalliga und die VIZE- Meisterschaft unserer ersten Jugend in der Landesliga. In der Verbandsliga blieb die Zweite sicher drinn und unsere Dritte stieg in die Bezirksliga ab, wo sie neu aufgebaut wird.

Ab 2010/11 startet unser Verein innerhalb der Frauen- Landesliga mit einem weiteren Mädchen- Team und unser 2. Erwachsenenachter tritt nun als Vierer in der Kreisklasse an. Alle anderen Mannschaften versuchen da wo sie spielen zu Punkten, was garnicht so einfach ist, da uns Alle gern die Punkte weg nehmen wollen "g".

Bleibt unsere schachsportliche Bilanz 2010:

Hier ragen die Ergebnisse unserer U 14w heraus.
Im September wurden unsere Mädchen in Magdeburg NORDDEUTSCHER Meister. In einem spannenden Finale konnten sie durch ein klares 4:0 die Tabellenführung gegenüber dem SC Diogenes HH und Oesede behaupten.
Annika, Jana, Anna-Lena und Inken freuten sich riesig und qualifizierten sich zudem für die Deutsche Endrunde.
Im Dezember fanden dann die DVM U 14w in Groß Dölln statt und wieder war es ein 4:0 in der letzten Runde, welches uns diesmal den DEUTSCHEN Meistertitel einbrachte. Mehr ging für unsere U 14w Mädels in diesem Jahr nicht!
Mit Annika, Anna-Lena und Inken spielten 3 Mädchen bei der Deutschen- EM in Oberhof mit, wo wir als Verein seit 2005 ständiger Gast sind. Annika kam dabei unter die Top- TEN.
Weiter freuten wir uns mit Annika (U14w Einzeltitel), Marcell (U8 GP- Sieger) und viele sehr gute Plätze bei Turnieren.
So gewann Jasmin den Schnellschachtitel in Hamburg, Anna-Lena die U 12 im gleichen Turnier, Inken, Marcel und Tobias verschiedene AK- Siege bei Jugendturnieren und Alex innerhalb der Schnellschachserie einige Turniere.

Alles im allen ein erfolgreiches, spannendes und aufregendes Jahr für unser TuRa- Schach und auch für mich.

Bleibt mir noch, mich im Namen unseres Vorstandes Euch für die schöne und engagierte Zeit zu danken und Euch für 2011 alles Gute zu wünschen, mit weiterhin viel Spaß am Schach als Hobby und Sport!

mit Schachgruß!
Eberhard Schabel