Abschlußbericht TuRa I VBL- Ost 2014/15

Gutes Saisonergebnis unserer Ersten ...

... und das nach DEM Start in die Saison.

Unser Team konnten wir vor dem Beginn der Liga auf einer Position aufbessern. Mit Henrik kam ein junger Spieler aus NRW zu uns, von dem wir bis auf seine DWZ und ELO, sowie dem guten Eindruck in Pardubice, nicht viel wussten.

Die Runde führte uns zu Turm Kiel II und nach dem Match waren wir etwas traurig, dass es nicht mehr wurde als eine bittere Niederlage von 3,5:4,5. Schön war jedoch die Geburtstagsüberraschung für mich.

Mölln kam, als Neuling, in Runde 2 zu Uns. Der Bezirksmeister OST spielte sehr stark in unseren Räumen und gewann verdient mit 5:3. Als gelungenen Ligastart konnte man die 2 Niederlagen nicht gerade beschreiben und es wurde noch einen Tick schlimmer. In Raisdorf verloren wir die 3. Runde, erneut mit 3:5 und standen am Tabellenende. Da es nicht weiter nach Unten gehen konnte, mussten wir uns in unseren weiteren Planungen der Liga Gedanken darüber machen, wie wir wieder nach Oben klettern könnten :).

Eine gute Gelegenheit sollte sich beim Wettkampf gegen Doppelbauer Kiel II ergeben. Unsere Gäste hatten einen gesicherten Mittelfeldplatz und waren auch so nicht zu unterschätzen. Allerdings gelang es diesmal, eine gute Aufstellung an die Bretter zu bringen UND, mit 5,5:2,5 landeten wir unseren ersten Saisonsieg. Den Jahreswechsel erlebten wir auf einem Nichtabstiegsplatz. Ein schönes Gefühl, welches wir gern beibehalten wollten, am liebsten in Runde 5 in Eutin. Das eroberte 4:4 war ein gutes Ergebnis, auch wenn es eventuell und nach den Partieverläufen, hätte mehr sein können.

Der SV Bad Oldesloe kam als Tabellen- Zweiter zu Uns. Auch in der Setzliste standen die Oldesloer an Zwei und man machte sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg. Wichtig wäre da ein Sieg gegen Uns gewesen, was ihnen jedoch nicht gelang. Knapp geschlagen ging es zurück nach BO und für uns in der Tabelle weiter nach Oben. Nach 6 Runden schaute es für uns sehr optimistisch aus und mit diesem Wissen fuhren wir nach Travemünde um den Ligaerhalt abzusichern. Glücklich gelang ein knapper Sieg, die Konkurrenz spielte jedoch nur bedingt für Uns und so galt es in Runde 8 möglichst noch ein 4:4 zu holen.  Leider misslang dies und doch konnten wir schon eine Runde vor Schluss unsere weitere Zugehörigkeit zur Verbandsliga feiern.

Zum Saison- Finale ein entspanntes DERBY, was dann auch noch gewonnen wird, ist sehr cool. Als Einzige konnten wir dem Meister die Punkte klauen, was am Aufstieg des SKN II jedoch nix mehr änderte.

 

Eine bewegte Spielzeit mit Ab`s und Auf``s und einigen Erkenntnissen:

1. Unsere Jugend festigt weiter unser Team und

2. die Mischung ist genial

3. Die SpielerInnen von 1 bis 6/ haben fast in jedem Match unsere Mannschaft gerettet... 23:13

4. Alex war nicht zu schlagen am 1. Brett

5. Punktspiele im großen Saal im TuRa- Heim sind nix für empfindliche Ohren

Nr Name DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Spl. %
1 Bodnar,Alexander 2175 1 ½ 1 1 1 1 1 1 ½ 8 9 88.9
2 Schmidt,Christian 2156       ½   1     ½ 2 3 66.7
3 Meyer,Henrik 1956 1 ½ 1 1 ½ 0 ½   1 5.5 8 68.8
4 Lengler,Ole 1841               0 1 1 2 50
5 Rosmait,Emily 1840 ½ ½ 0 0 0 1 1   0 3 8 37.5
6 Köhler,Inken 1718 0 ½ 0 1 ½   1 0 ½ 3.5 8 43.8
7 Mandelkow,Thomas 1739 0 1 ½ ½ 0 0 0 0 0 2 9 22.2
8 Polert,Annika 1869       1           1 1 100
9 Gottwald,Bernhard 1738 0 0   ½ 1 0 0 ½ 1 3 8 37.5
12 Oganessjan,Artur 1765 1 0 0   0 1 + 1   4 7 57.1
13 Rößl,Ewald 1666     0             0 1 0
14 Lengler,Tim 1614   0           0   0 2 0
16 Schabel,Eberhard 1720 0   ½   1 ½ 0 1   3 6 50