Abschlußbericht 2013/14, oder ....

... Da hat ja mal fast Alles so geklappt, wie wir uns das gewünscht haben.



August/September
Wie die Jahre zuvor, begann das Schachjahr mit der Trainingseinteilung unserer Kinder und Jugendlichen, die erholt aus den Ferien wieder in unsere Räume kamen. So gab es auch Ende August unser Trainingsseminar mit Holger Borchers und die Teilnahme an der Frauen- LEM in Hamburg, wo unsere Mädchen 3 Pokale abräumten. Allerdings blieb nicht viel Zeit, sich lange auf den ersten Höhepunkt vorzubereiten, den es schon Anfang September in Güstrow gab. Unsere U 14 Mädchen machten sich auf zur Norddeutschen und holten nach 2010 zum 2x den Titel nach Norderstedt. Natürlich ein sehr schöner Auftakt für Nathalie, Inken, Anna-Blume, Luisa, Marietta und unseren Verein. Es schloss sich ein SJSH- GP- Turnier in Brokdorf an, wo Adam und Artur den Grundstein für die SJSH- LEM im Schnellschach legten. Ende September startete auch die Jugendliga- Saison und unsere Erste gehörte mit zu den Favoriten um den Liga- Titel. Auch hier konnten wir uns über einen insgesamt schönen Ligaauftakt freuen.

Oktober/November
Drei Mädchen wurden von der SJSH in das Länder- Team berufen um in Hannover zusammen mit den anderen Jugendlichen aus SH die beste DLM zu spielen, welche mit Platz 5 belohnt wurde. Kaum hatten sich unsere Helden und Heldinnen an das Schachtraining gewöhnt, waren auch schon wieder Ferien. Einige zog es zum Kieler Jugend- Cup und konnten etwas Spielerfahrung sammeln. Nach der freien Zeit ging es gleich mit der 2. Jugendrunde weiter, die ebenfalls von TuRa I gewonnen wurde. ´Die Gegner waren dabei die Mitfavoriten aus Elmshorn und irgendwie wurde schon am 2. Spieltag die Liga vorentschieden.... dachten Wir jedenfalls.
Anfang November durften dann auch unsere Großen ihr erstes Match in Travemünde austragen. Nach gutem Kampf fuhren wir leider knapp geschlagen nach Hause.
Ligaspiele Jugend und Erwachsene, Schnellschach- GP und unser "Ritterschach"- Turnier füllten die freien WEs auf und auch da gab es erneut Erfolge für TuRa. Schließlich gab es das Finale im Schnellschach in Raisdorf und von 3 möglichen Einzeltiteln konnten Artur und Adam 2 erobern.

Dezember
Nun starteten auch unsere Mädchen in ihre 2. Saison der 2. Frauen- Bundesliga. In Wattenscheid verloren wir leider beide Begegnungen und hofften auf die folgenden Runden. Bei den Landes- Schnellschach der Mädchen konnten Jonna, Sarah-Marie, Luisa und Anna-Lena alle Titel erobern. Innerhalb der VBL- Erwachsene gelang unserem Achter der erste Saisonsieg in Raisdorf und hellte damit die Bilanz etwas auf.
Hauptaugenmerk lag jedoch auf unsere Teilnahme mit 4 Teams an den Deutschen Vereins- Mannschaftsmeisterschaften. Unsere 10. DVM- Teilnahme in Folge seit 2004! Gespielt wurde in Magdeburg und Osnabrück (U 20w) und während unsere großen Mädels (Carina, Annika, Emily, Anna-Lena und Jytte) mit einer Bronzemedaille zurück kamen, wurden die U 10 nach 6 von 7 (8. Platz) und die U 14w nach 4,5 von 7 Runden abgebrochen.
Unser Jahresabschluß sah diesmal ca 50 TuRa Schach- Mitglieder, die beim Blitz und Tandem entspannt 2013 ausklingen ließen.

Januar
In Guben, beim Ramada in HH und in Basel konnten unsere SpielerInnen schöne Erfolge feiern, wobei der Sieg von Daniel im Amateurturnier eine kleine Sensation war.
Innerhalb der Ligen konnte unsere Jugend weiter gewinnen und unsere 2 Erwachsenenteams mussten kleinere Rückschläge weg stecken.
Zur weiteren Mitgliederwerbung begannen wir mit einer Kinder- Schach- Turnierserie von 6 Terminen bis März 2014. Insgesamt spielten 64 Kinder an diesen Turnieren mit.

Februar

Einen kleinen Dämpfer musste unsere erste Jugend in Brokdorf weg stecken. Als haushoher Favorit gelang nur ein Remis und so wurde der Ligakampf um Platz 1 wieder unnötig spannend gemacht. Unsere Erste bei den Großen machte es besser und holte 2 wichtige Punkte in Lübeck.
Ein perfektes WE erlebten unsere Mädchen in der 2. FBL. Als Gastgeberinnen wurden beide Spiele gewonnen und das Abstiegsgespenst verscheucht.

März
In Delmenhorst ging es für unsere jungen Damen weiter und auch an diesem WE blieben wir mit einem Sieg und einem Remis ungeschlagen. Als Fastabsteiger der Vorsaison wurde nun ein starker 4. Platz erobert.
Auch 2014 wurden SpielerInnen für sehr gute schachliche Leistungen von der Stadt Norderstedt geehrt und erlebten eine schöne Feierstunde.
Ansonsten wurden unsere Kinder und Jugendlich allmählich auf die LJEM vorbereitet und natürlich gingen auch die Ligaspiele weiter. Einen sehr schönen Erfolg feierte Emily bei der offenen Frauen- Schnellschach- Meisterschaft in Hamburg. Hinter Jade S. (HSK) wurde sie Zweite.

April

Die Landes- Jugend- Einzelmeisterschaften in Neumünster waren in diesem Monat das wichtigste Jugendschach- Event für unseren Verein. Bereits die Jahre zuvor war TuRa SCHACH immer für den einen oder anderen Titel gut und es gab viele gute Platzierungen unserer Talente. Auch 2014 war dies so und so freuten wir uns über
GLOD: Annika (U18w), Emily (U 16w), Inken (U 14 + U 14w), Sara (U 8w)
SILBER: Jenna (U 12w) und Adam (U 10)
BRONZE: Artur (U 12)


Mai
Der "Wonnemonat" Mai brachte uns
- den Ligaerhalt unserer ERSTEN
- den Ligagewinn unserer ersten Jugend, verbunden mit dem Aufstieg in die Jugendbundesliga
- Den Ligagewinn unserer zweiten Jugend und den Aufstieg in die Landesliga
Zugleich eroberte Artur im Stichkampf die DEM- Quali und erhöhte unser DEM- Kontingent auf 11! Entschieden wurde auch, dass die DVM U 14w weiter gespielt wird und wir als Team mit dabei sein werden.

Juni
Letztes offizielles Turnier der SJSH waren die Landes- Vereins- MM, an denen wir mit Teams teilnahmen und innerhalb der U 14+14w den Titel erobern konnten. Unsere U 12 wurde Vizemeister.
UND dann war da noch die Deutsche Jugend- Einzelmeisterschaft in Magdeburg.
Innerhalb einer erfolgreichen SJSH- Delegation, gelangen Cillian (5. KiKa), Daniel (5. U 12), Inken (6. U 14w) und Annika (7. U 18w) hervorragende Ergebnisse. Artur (U 12) überraschte mit einem ganz starken Turnierauftritt und ALLE Anderen TuRaner spielten in ihren Turnieren gut mit.
Es war somit logisch, dass bei unserer Saison- Abschlussveranstaltung die Zufriedenheit über eine sehr gelungene Spielzeit überwog. Hinzu kam, dass mit Daniel erstmals ein TuRa- Spieler bei einer Europameisterschaft mit spielen darf. Da Luise schon seit 5 Jahren bei TuRa ihre "Mädchenschach"- Heimat gefunden hat, dürfen wir uns natürlich auch darüber freuen, dass sie als VIZE- Meisterin der U 18w bei der Weltmeisterschaft dabei sein wird. Für Beide läuft eine Spendenaktion, da wir natürlich mithelfen wollen, dass sie ihren Traum realisieren können.
Ende des Monats wurde dann in Oberbernhards die DVM U 14w fortgesetzt und die anstehenden 3 Runden sollten unsere gute Ausgangsposition (Platz 4 nach 4 Runden) weiter ausbauen. Daraus wurde leider nix, da wir zum Einen sehr unglücklich spielten und zum Anderen eine unserer Stammspielerinnen ausfiel.

Juli
Alle Entscheidungen wurden entschieden und so blieb im Juli nur noch unser Wochenende auf dem Heidehof, welches erneut ein schöner Erfolg war. Im 9. Jahr in Folge organisierten wir zusammen mit WABFIS dieses WE und mit 13 Mädchen + 2 Jungs fand es eine gute Teilnahme.

FAZIT:
Vieles was wir erreichen konnten, wurde von uns erhofft. TuRa SCHACH war 2013/14 erneut innerhalb des Jugendschachs und des Mädchenschachs eine wichtige Säule der positiven Entwicklung der Schach- Jugend Schleswig-Holsteins. Mittlerweile profitieren jedoch auch unsere Erwachsenenteams von der gestiegenen Spielstärke unserer Jugend und so können wir uns auch auf die kommenden Jahre freuen, wobei es jedoch schwer werden wird, alle erreichten Positionen zu verteidigen. Es ist gut möglich, dass ich 2015 über einige Dinge schreiben werde, die nicht so erfreulich waren. Doch bis dahin ist noch viel Zeit und wer weiss, vielleicht wird es ja auch wieder so wie 2013/14 und ich kann auch dann schreiben " Da hat ja mal fast Alles so geklappt, wie wir uns das gewünscht haben."