TuRa SCHACH bei der Deutschen Jugend- Einzelmeisterschaft in Magdeburg

 

Vom 07.06. bis 15.06.2014 fand in Magdeburg die DJEM statt und für unseren Verein spielten 11 Spielerinnen und Spieler mit. Für TuRa Harksheide war es seit 2005 die 10. Teilnahme an der DJEM in Folge.

Gespielt wurde in den Altersklassen U 10 bis 18, den  Juniorenklassen A sowie B und dem KiKa- Turnier (U 9).

Das letzt genannte Turnier wurde auch als erstes bereits am Montag den 09.06. beendet und sah unseren Spieler Cillian Frank als sehr guten Sechsten (68 TN) mit 5 Punkten aus 7 Runden. Sara Rößl wurde in der Konkurrenz der 30 Mädchen 16.

 

Für alle Anderen war erst am 14.06.2014 Schluß und als Fazit kann geschrieben werden, dass unsere Jungs und Mädchen innerhalb ihrer Turniere durchaus gut mithalten konnten.

 

U 10:

Adam Rößl war unser Starter und eroberte 4 P. aus 11 Runden. Für ihn war es die erste Deutsche Meisterschaft und so merkte man ihm insbesondere in der Startphase noch einige Unsicherheiten an.

 

U 12:

In dieser Altersklasse waren wir mit 2 Spielern vertreten und Beide sorgten für ordentlich Belebung. Daniel Kopylov war vor der DJEM bereits an 4 gesetzt und spielte bis zur 10. der 11 Runden sehr konzentriert. Die letzte Partie war dann sehr dramatisch und hatte leider keinen guten Ausgang für unseren jungen Spieler. Bei einem Partiegewinn, der auf dem Brett möglich war, hätte es für ihn die VIZE- Meisterschaft gegeben, so wurde es Platz 5 (8 aus 11), was jedoch ebenfalls sehr beachtlich ist. Mit aller Wahrscheinlichkeit wird er bei der Jugend- Europameisterschaft dabei sein können.

Artur Oganessjan war vor der DJEM im Mittelfeld gesetzt und überraschte mit starker Spielweise bis zur 9. Runde. Leider fehlte ihm in den letzten beiden Spielen die Kraft um die Konzentration weiter hoch zu halten. Dennoch sind 6 aus 11 und Platz 28 ein sehr gutes Ergebnis.

 

U 14w:

Nicht selten ist es so, dass eine Spielerin, die bereits sicher den Titel gewonnen hat, in der letzten Runde nichts mehr riskiert und ein Spiel Remis gibt. So auch in der U 14w, zum Leidwesen unserer Spielerin Inken Köhler, die dadurch einen Platz verlor.

Bei ihrer ersten Teilnahme in dieser Altersklasse erreichte Inken ganz starke 5,5 aus 9, was am Ende den geteilten 4. Platz einbrachte, nach Zweitwertung jedoch "nur" Platz 6. Etwas schade aber dennoch kein Beinbruch. Mit dem Turnier wird Inken sehr zufrieden sein und die Tatsache, dass sie die neue Deutsche Meisterin in Schwitzen gebracht hat (Remis) wird ihr weiter Auftrieb geben. Nach dem Turnier ist eine Teilnahme an der EU- Meisterschaft möglich.

Natalie hatte sicher andere Pläne und so ist das erzielte Ergebnis für sie eine kleine Enttäuschung... und doch hätte es bei einem Sieg in der 9. Runde einen versöhnlichen Abschluß geben können.

Für unsere NEU- TuRanerin Nanke Caliebe war das Turnier sehr schwer, so dass die erzielten Punkte von ihr hart erkämpft wurden.

U 16w:

Emily Rosmait eroberte mit 4,5 aus 9 einen sicheren Mittelfeldplatz (18.). Bis auf eine Partie wird sie mit dem Verlauf ihres Turniers zufrieden sein und kann darauf weiter aufbauen.

 

U 18w:

Nach einem Jahr Pause (Auslandsaufenthalt) fuhr unsere Spielerin Annika Polert zum 8. Mal zu einer Deutschen Einzelmeisterschaft. Schon vor dem Beginn war klar, dass es ihre letzte Meisterschaft im Jugendbereich sein wird. So hatte sie natürlich noch mal ein großes Ziel, welches darin bestand, mit einer guten Leistung sich zu verabschieden.

Acht der 9 Runden blieb Annika gegen starke Gegnerschaft ungeschlagen und vor der 9. Runde bestand die Aussicht auf Platz 3! Leider wurde es nichts daraus, da Annika ausgerechnet diese Runde verlor. So war sie für den Moment sicher etwas traurig, wird sich jedoch mit etwas Abstand sagen, eines ihrer besten Turniere gespielt zu haben worauf sie zurecht stolz sein kann.

Für unsere Gastspielerin (2. FBL) Luise Diederichs lief das Turnier fast optimal. Am Ende konnte sie sich über die VIZE- Meisterschaft freuen, wozu wir natürlich gratulieren!

Juniorenklassen A und B:

Von unseren 3 TeilnehmerInnen glänzte vor allem Anna-Blume im B- Turnier mit guten 5,5 aus 9 und Platz 6 der Mädchenwertung (32 TN) bzw Platz 16 in der Gesamtwertung (78 TN). Für sie war die Teilnahme auch eine gute Vorbereitung auf die Fortsetzung der DVM U 14w Ende Juni 2014.

Mira Rößl konnte ihren Setzlistenplatz erobern und zeigte dabei viel "Kampfeswillen", da der einzige erspielte Punkt erst in der letzten Runde erobert wurde.

Für unseren A- Turnier Teilnehmer Tim Lengler war es leider kein optimaler Auftritt und mit 3 aus 9 konnte er seine Zielstellungen nicht so umsetzen, wie er sich es gewünscht hatte. Sicher wird er es bei kommenden Turnieren besser machen.

 

 

Als Trainer waren IM Michael Kopylov und Eberhard Schabel vor Ort und als Betreuer reiste Thomas Köhler mit nach Magdeburg

 

LINK zur DJEM (SpielerInnen- Übersicht)

http://www.deutsche-schachjugend.de/2014/dem/lv/schleswig-holstein/

 

Vereinslink

www.tura-jugendschach.de