Saison 2013/14

Hier findet Ihr unsere Teams der Spielzeit 2013/14

Erwachsene

TuRa I           TuRa II          TuRa F- I     TuRa F- II

Jugend

TuRa I            TuRa II          TuRa III

TuRa JUGEND I "Mannschaft des Monats"

Bericht von der NZ vom 31.05.2014

Mannschaft des Monats

In die Bundesliga hineingegrübelt

Das Schach-Jugendteam des TuRa Harksheide steigt erstmals in die höchste Spielklasse auf

Norderstedt. Bereits vor dem letzten Spieltag in der Schach-Landesliga stand fest, dass das Jugendteam von TuRa Harksheide erstmals in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga Nord aufgestiegen ist. TuRas ärgster Verfolger, der Elmshorner Schachclub, hatte sein letztes Match abgesagt. Aber trotz des so schon sicheren Aufstiegs nahmen die jungen Harksheider ihr letztes Match gegen den SC Uetersen ernst und gewannen mit 4,0:2,0 Punkten.

Die Harksheider haben damit die Nachfolge des Lokalrivalen SK Norderstedt angetreten, der vor acht Jahren mit einem Jugendteam in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten war.

Die erfolgreiche TuRa-Riege ist bunt gemischt. Jüngster im Bund ist Daniel Kopylov, 10, der mit fünf anderen Talenten auf der Internetseite der Deutschen Schachjugend sogar zur Wahl des besten deutschen U14-Schachspielers nominiert ist. Der Grund für seine Nominierung ist unter anderem ein dritter Platz bei der U10-DM im vergangenen Jahr.

Inken Köhler, 12, Hendrik Janke, Emily Rosmait (beide 16 Jahre) sowie die 18-Jährigen Annika Polert und Tim Lengler komplettieren das Team, das im September in der höchsten deutschen Spielklasse starten wird. Ersatzspieler sind Artur Oganessjan, 11, Anna-Lena Schramm, 16, sowie Anna-Blume Giede und Luisa Janke (beide 14).

Trainer Eberhard Schabel, der die Talente mit Alexander Bodnar betreut, sagt: "Als einziges Team im Norden setzen wir im Wettkampf mindestens zwei Mädchen ein. Wir sind auch schon mal mit einem kompletten Mädchenteam in der Jugendliga angetreten." Dass männliche und weibliche Spieler miteinander und auch gegeneinander antreten, ist bei TuRa nichts Besonderes.

Eberhard Schabel: "Probleme gibt es dabei wohl auch deshalb nicht, weil bei uns nicht nach Geschlecht, sondern nach Leistung aufgestellt wird. Seit einigen Jahren ist es so, dass ungefähr die Hälfte unserer Mitglieder in der Schachabteilung von TuRa Harksheide Mädchen sind. Da gibt es eine hohe Akzeptanz."